Das vierte und letzte DGV-Mitteilungsheft "Nachkriegsliteratur" im Jahr 2017, herausgegeben von Petra Heyer und Shari Costa, beginnt mit einer Einleitung von Petra Heyer, um dann mit der themenorientierten Vorbemerkung "Erinnerung bleibt unsere Aufgabe" von Werner Jung fortzufahren. Wolfgang Koeppens "Tauben im Gras" im Fokus gestalten sich die nachfolgenden beiden Beiträge der Herausgeberinnen als Betrachtung von erzähltem Raum und Erzählraum und als Unterrichtsmodell für die gymnasiale Oberstufe und liefern somit fachwissenschaftliche und fachdidaktische Anteile. Zuletzt schreibt dann Annabel Kramp über Zugänge zu Arno Schmidts "Schwarze Spiegel". Im anschließenden Aktuellen Forum wird abschließend diskutiert, welche Rolle und welches Verhältnis die genannten Disziplinen der Fachwissenschaft und Fachdidaktik im Lehramtsstudium haben sollen, haben dürfen, haben müssen.

Als Mitglied des DGV erhalten Sie die Mitteilungen vier mal  jährlich kostenfrei an Ihre Wunschadresse geliefert oder Sie bestellen die Ausgabe direkt beim Verlag Vandenhoeck & Ruprecht.

Drucken E-Mail